Die Quantitätstheorie:

Die Quantitätstheorie ist im Prinzip "nur" eine Tautologie nach der die nominale Geldmenge (M) multipliziert mit der Umlaufgeschwindigkeit des Geldes (v) gleich dem Preisniveau (P) multipliziert mit dem Volkseinkommen (Y) ist:

M ⋅ v = P ⋅ Y

=

  
M:  
v:  
Y:  

Die Quantitätstheorie ermöglicht nur Aussagen zur Wertaufbewahrungsfunktion des Geldes. Die Tauschmittelfunktion und die Recheneinheitsfunktion des Geldes kann sie nicht darstellen.